top of page

Wernau (D)
Masterplan Quartierentwicklung

Das Entwicklungsgebiet ist durch seine landschaftlich herausragende und doch zentrale Lage geprägt. Der vorgeschlagene Masterplan nimmt diese Qualitäten auf und ergänzt sie durch zeitgemäße Angebote für urbanes Wohnen. Die Adlerstrasse als wichtige Verbindung zwischen Quartier und Stadtkern wird durch eine Sequenz öffentlicher Räume aufgewertet. Komplementär zu diesem Boulevard legt sich ein Freiraumband als grüne Stadtkante um das Quartier.

Freiraum
Da es sich bei den Entwicklungsflächen um die letzte Baulandreserve in Wernau handelt, ist eine effiziente Ausnutzung angestrebt. Durch die Zusammenfassung der öffentlichen Grünflächen am Rand gelingt es, einen fließenden Übergang zum umliegenden Landschaftsraum zu schaffen. Ein öffentlicher Weg – ausgestattet mit Sitzbänken und kleinen Spielplätzen – säumt das Quartier, führt durch die kleinteilige, vielseitige Kulturlandschaft und koppelt im Westen an die bestehenden Grünverbindungen bis in den Stadtkern. Gemeinschaftsbereiche (Treffen, Gärtnern, Spielen) in den Verlängerungen der fächerförmigen Wohnwege tragen die DNA der Kulturlandschaft in den neuen Stadtteil. 

Auftraggeber:in

Stadt Wernau

Verfahren

Städtebaulicher Realisierungs-wettbewerb

2016, 1. Preis

​​

Rolle

Landschafts-architektur

Partizipierende Parteien

Labor für urbane Orte und Prozesse, Stuttgart

bottom of page